×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 450

Grabenpflege auf Krautsand

by

Bei der „Grabenpflege" handelt es sich hier um das Grüppen, ein Verfahren womit die Marschböden entwässert werden können.

Die Gräben nennt man Grüppen und das Land zwischen den Grüppen ist ein Beet. Früher und auch noch heute wird so im Aussendeich noch Landgewinnung betrieben, der Aushub aus den Grüppen wird nach links und rechts auf die Beete verteilt (früher von Hand und heute mit sogenannten Grüppenfräsen). Die auflaufende Flut bringt dann Sedimente mit die sich beim Ablaufen des Wassers ablagern. Die Grüppen werden dann im jährlichen Rythmus wieder ausgebaggert oder gefräst und so das neue Land gewonnen.